Seit der Jahrtausendwende ist der VersuchsStollen Hagerbach aktiv in der Sicherheitsforschung tätig.

Der Schwerpunkt liegt dabei oft auf unterirdischen Räumen und Anlagen wie Tunnel, U-Bahnen, Parkgaragen etc. 

Unsere Expertise umfasst vielfältige Risikoszenarien und schliesst alle Phasen des Risikomanagements ein, inklusive der Vermeidung, Detektion und Eingrenzung von Schäden im Ereignisfall.
 

Wir freuen uns, Ihr Projekt auszuführen

Kontakt

Trainingsanlage für Rettungs- und Evakuierungsmassnahmen

Die gesamte Stollenanlage kann kundenspezifisch für Rettungs- und Sicherheitsübungen genutzt werden. Die weit verzweigte Infrastruktur erlaubt verschiedene Notfall-Szenarien und trägt besonders den lichtarmen und räumlich beengten Verhältnissen unterirdischer Infrastrukturbauten Rechnung.

Digitaler Zwilling

Im Rahmen der Digitalisierung des VersuchsStollen Hagerbach wird der "Digitale Zwilling" der Stollenanlage entwickelt. Damit steht ein virtuelles Versuchsumfeld zur Verfügung, um zum Beispiel Inbetriebnahme-Szenarien oder Bauvarianten zu modellieren. Die Verknüpfung des Modells über Sensortechnik mit der realen Welt bietet neue Wege, um sicherheitsrelevante Lösungen zu entwickeln und die beste Variante am realen Objekt zu verifizieren (Proof of concept). Insbesondere Betreiber von Anlagen können damit Aufwand in Wartung und Sicherheitssystemen reduzieren und optimieren. (Predictive maintenance)

Spreng- und Explosionsschutz 

Explosionen, respektive die Versuche dazu in geschlossenen Räumen, erfordern besondere Kenntnisse. Stabile Umgebungsbedingungen (Feuchtigkeit und Temperatur, kein Wind oder Niederschlag) und der vom Berg geschützte Sprengplatz begünstigen die Versuchsarbeiten. Modernste Messmittel stehen zur Verfügung, um diese extrem schnellen Vorgänge technisch einwandfrei analysieren zu können.

Forschungsreferenz:

ASTRA VSS2016/221 Elektromobilität und Tunnelsicherheit 

Baustellen- und Gebäudesicherheit

Bauliche Sicherheit, aber auch Sicherheit im Regelbetrieb oder bei der Wartung werden im VersuchstStollen Hagerbach grossgeschrieben. Die täglichen Aktivitäten unserer Partner und Mitarbeiter bieten nahezu unerschöpfliche Beispiele dafür. Unsere Experten nutzen diese für interne und externe Forschungs- und Entwicklungsprojekte und bieten massgeschneiderte Schulungen zum Thema Sicherheit an. 

 

Detektion und Gasanalytik 

Je früher ein Ereignis, zum Beispiel ein Tunnelbrand detektiert werden kann, desto grösser sind die Chancen, den Schaden zu minimieren. Je nach Situation und Szenario können unterschiedliche Detektionstechnologien am verlässlichsten und schnellsten anschlagen. Insbesondere die sensorgestützte (IoT-Internet of Things) Modellierung und Simulation führt zu erfolgreichen technischen Lösungen.

Die Untersuchungen der kontrolliert freigesetzten Gase und Feststoffe und ihre Verteilung im Versuchsraum bildet eine wertvolle Voraussetzung, um geeignete Präventions- und Bekämpfungsmassnahmen zu entwickeln. Lüftungsverhältnisse oder Reinigung nach einem Ereignis sind nach wie vor Gegenstand angewandter Forschung, zum Beispiel in Zusammenhang mit modernen Antriebslösungen wie E-Mobilität.

 

Beschuss 

Sicherheitsgläser, Druckbehälter, Spezialleitungen, Batterien und so weiter müssen einer Reihe von sicherheitsrelevanten Prüfungen unter extremen Einwirkungen wie zum Beispiel Beschuss unterzogen werden, ehe sie für den Markt zugelassen sind. Der geschützte Rahmen im Stollen erlaubt kontrollierte Versuchsbedingungen ohne störenden Einfluss auf die Umwelt.